Kukis Blog

Hobbies, Bilder und mehr…

Kategorie: Urlaub (Seite 2 von 2)

Kurzurlaub in Wemding

Wir haben uns eine kurze Auszeit vom Alltag gegönnt, ein verlängertes Wochenende in der
Fuchsienstadt Wemding im Geopark Ries.

Durch einen Gutschein (ibäh) bekamen wir 2 Nächte im Hotel Schieners für unter 80 Euro zu Zweit. Das Hotel ist recht neu renoviert und hat neben modernen Zimmern und freundlichem Personal auch ein sehr gutes Restaurant. Habe schon lange keinen so guten Rostbraten mehr gegessen 😉

Neben einem Spaziergang zur Wallfahrtskirche Maria Brünnlein haben wir uns auch Nördlingen (mit dem einzigen kompletten Rundgang auf der Stadtmauer) und Donauwörth angeschaut.

Hin- und Rückfahrt machten wir Überland, bei der schönen Landschaft nächstes Mal dann bestimmt mit den Motorrädern.

Fazit: schöne ruhige Gegend mit tollem Hotel….wir kommen gerne wieder 🙂
Klick für Bilder-> Weiterlesen

Sommerurlaub 2013

Der diesjähriger Sommerurlaub war eine Mischung aus Sightseeing, Motorradfahren und Meerurlaub.
Unsere Runde führte uns diesmal durch 8 Länder und 3 Hauptstädte.

2013_sommer_005Erste Station war die goldene Stadt Prag. Nach einem Zwischenstopp im schönen Marienbad (incl. original Kolonada-Obladen) wurden wir freundlich in unserer Pension „Větrný mlýn (Windmühle)“ begrüßt, wo auch unsere Moppeds sicher und trocken untergestellt wurden. Am nächsten Tag ging es dann per Bus, Straßenbahn und Metro – ein Hoch auf die Tageskarte –  in die City. Besonders gefallen hat uns die große Burganlage, Karlsbrücke und die schöne Altstadt mit ihren sehenswerten Gebäuden – wie z.B. das Cafe Orient, ein typisches Kaffeehaus ganz im kubistischen Stil gehalten.
2013_sommer_058Nächster Halt war in Wien, übernachtet wurde im „Ibis Budget“ direkt am Prater. Auch hier viel laufen, kuken, fotografieren und Co. Übrigens prima daß der Stefansdom einen Aufzug hat 😉 So lässt sich die Aussicht auf Wien doch wesentlich entspannter genießen. Den sonnigen Tag haben wir dann Abends im Prater beendet, incl obligatorischer Riesenradrunde und Biergarten.
Weiter gings nach Budapest, hier in der netten Pension „Beatrix“ untergekommen.Auch hier gabs eine interessante Stadtbesichtigung die ein wenig an Prag erinnerte. Auch mit Burg auf dem Hügel und schöner Altstadt am Fluss. Teilweise noch prunkvoller, wie bei der „Disneyland-Burgmauer“ und dem Parlament. Man spürt immer noch etwas den Flair der K. u. K. Monarchie und Kaffehaus-Tradition.

Nach Budapest ging es am Balaton-See entlang gen Süden nach Kroatien. Nach einer Übernachtung mit leckerem hausgemachten Abendessen in der „Kleinen Ziege“ bei Zagreb (leider etwas schlaflos wg. lauter Hochzeitsparty) ging es ans Meer in das beschauliche Örtchen Lovran bei Opatja.

2013_sommer_119Hier hatten wir drei sehr erholsame Tage in der tollen „Villa Vera“. Großes Zimmer, freundliche Leute, fast direkt am Meer. Zu Fuß ist man in ein paar Minuten in Lovran, ein kleiner Ort mit netten Restaurants, Slasticarna (Eisdiele) und Fischerhafen. An einem Tag sind wir den „Lungomare“, der alten Uferpromenade gebaut Ende des 18.Jh am Meer entlang nach Opatja gelaufen, ein altes Seebad und einer der ältesten  Fremdenverkehrsorte Kroatiens.

2013_sommer_130Irgendwann geht auch der schönste Urlaub mal zu Ende, leider auch unser Wetterglück.. Auf dem Rückweg haben wir noch die Höhle von Postojna besichtig, die zweitgrößte für Touristen erschlossene Tropfsteinhöhle der Welt. Leider hatte uns das gute Wetter inzw. verlassen und auch die geplante Übernachtung an meinem Geburtstag auf der Volkzeiner Hütte klappte nicht. Aufgrund wenig Besucher und des Wetters war Hüttenwirt Toni noch nicht auf Übernachtungsgäste eingestellt. Immerhin gabs nen Kaffee zum Aufwärmen und alte Erinnerungen von meinem ersten Besuch `99. So sind wir nach einer Übernachtungin Slowenien an der Soca und am Brenner, dick in Regenklamotten eingepackt, bei Regen, Wind und Kälte nach Hause zur sehnsüchtig wartenden Mietzekatze gedüst…

Zusamenfassend war es ein sehr abwechslungsreicher, vorwiegend sonniger, interessanter Motorradurlaub bei dem auch die Erholung nicht zu kurz kam 🙂

Hier gibt es wieder den Tracklog zur Tour.

Vielen Dank auch an „Sidebikeregina“ von deren Website ich die Idee zu der Tour und diverse Übernachtungstipps hatte.

Sommer 2013

2650 km in 8 Ländern.
Mit dem Motorrad nach Prag, Wien, Budapest, Opatja und zurück...
Hier geht es zum Bericht und Tracklog

 

Kurztrip Dresden

Anfang Oktober waren wir übers Wochenende in Dresden, einer meiner ältesten Freunde hatte dort zur Hochzeit eingeladen. Neben einer tollen Feier mit Dampfschifffahrt auf der Elbe, einer Stadtführung mit Gräfin Cosel und einem stimmungsvollen Abend im Elbschloß Eckberg gab es auch noch ausreichend Gelegenheit zur Stadtbesichtigung.

Westalpen

In unserem Herbsturlaub haben wir diesmal mit den Motorrädern eine schöne große Runde durch die Westalpen gedreht.2012_westalpen_019
Zum Einstimmen ging es entlang der Lützel durch das schweizer/franz. Jura zum Genfer See. Von dort aus folgten wir der „Route de Grand Alpes“ bis in den Süden über diverse Tour de France-Alpenklassiker wie Galibier, Iseran und Izoard. 2012_westalpen_042Nach einem etwas feuchten Besuch des höchsten (asphaltierten) Passübergang in den Alpen (Col de la Bonnette mit 2808m) machten wir einen Schlenker zum „Canyon du Verdon“. Nach einer Runde um diese grandiose Schlucht ging es dann wieder hoch durch das Vercor nach Grenoble.  Über den kleinen und großen St. Bernard fuhren wir dann wieder in die Schweiz nach Bern, wo wir bei Freunden noch einen Ruhetag einlegten bevor es dann wie zurück nach Hause ging. 2012_westalpen_072Alles in allem war es eine tolle Runde von gut 2800 km mit diversen „Highlighst“ wie der höchsten Alpenüberquerung  bei herrlichem sonnigen Wetter. Einfach eine Gegend in die ich immer wieder gerne hinfahre.
Und dem Moppeds hat diese „artgerechte Haltung“ glaub auch gefallen 😉

Hier gibt es den Tracklog zur Tour.

Westalpen 2012

2800 km mit dem Motorrad durch die Westalpen
auf der "Route de Grand Alpes", im Vercor und Jura.
Hier geht es zum Bericht und Tracklog

WE im Allgäu

Vor Kurzem haben wir unser Hochzeitsgeschenk von Grimms eingelöst – ein Wochenende bei bestem Sommerwetter im Allgäu 😉
Zum Rundumverwöhnpaket gehörten der Limousienenservice, ein Besuch des Baumwipfelpfades mit anschließendem Picknik sowie die Übernachtung im schönen Gästehaus Reichart in Lindenau/Scheidegg.

Nach einer kleinen Wanderung um den Grüntensee bei Nesselwang und Eisessen mit Freunden die dort gerade Urlaub machten ging es dann wieder heim. Als schöner Abschluß gabs dann noch lecker Essen bei unserem Lieblingschinesen „Asia-Khan“. Vielen Dank an Grimms für dieses tolle Hochzeitsgeschenk mit Erinnerungswert…..

Allgäu 2012

Wochenende im Allgäu mit Besuch des Baumwipfelpfades in Scheidegg

Honeymoon auf Malle

Zu einer tollen Hochzeit gehören natürlich auch die Flitterwochen…..

2012_mallorca_004In unserem Fall waren das 10 Tage Mallorca (Wunschziel meiner Süßen), wo wir einen sehr erholsamen und trotzdem abwechslungsreichen Urlaub verbracht haben. Dazu beigetragen haben natürlich das super Hotel, das angenehme Wetter mit sonnigen 25° und wenig Trubel da Vorsaison.

2012_mallorca_011Wir waren im Westen der Insel im Vanity Hotel Suite (18+) an der Cala Mesquida, angeblich einem der schönsten Sandstrände Mallorcas. Das Hotel hat uns schon im Katalog gefallen, auch wenn wir dann doch nicht die Dachterasse mit eigenem Pool genommen haben 😉
Weiterlesen

Ostertour Vercors 2012

2012_ostern_011Tja, was tun mit dem ganzen Resturlaub? Antwort: Motorradfahren!
Meine Liebste hatte auch nichts gegen ein paar „partnerfreie“ Tage für diverse Vorbereitungen und mit Gigi gesellte sich ab Ostermontag ein bewährter Begleiter dazu. Und wohin? Nach Grenoble ins Vercors welches mich schon lange interessiert hat. Also geschaut, informiert und geplant wobei es dann doch alles ganz anders kam…. Weiterlesen

Frühbucher ;-)

So, nachdem für die anstehende Hochzeit das meiste organisiert ist, haben wir nun auch den anschließenden Urlaub gebucht.
Es geht für 9 Tage nach Mallorca 🙂
Wir haben uns für Erholung pur an einer der angeblich schönsten Strände entschieden, für das Vanity Hotel Suite & Spa an der Cala Mesquida im Osten der Insel. Wir werden uns auch einen Mietwagen für die Zeit nehmen und so die ganze Insel erkunden. Falls jemand Vorschläge für Ausflüge hat, immer her damit 😉

Ach ja, da mir die Flugzeiten bei den Pauschalangeboten etwas „unsozial“ waren haben wir Flug und Hotel getrennt voneinander gebucht.So haben wir urlaubstaugliche Flugzeiten, reservierte Plätze und etwas günstiger war es auch. Ein Vergleich lohnt sich also….

Cala Mesquida 06

von Olaf Tausch (Eigenes Werk) [GFDL (www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC-BY-3.0
(www.creativecommons.org/licenses/by/3.0)], durch Wikimedia Commons

Moppedtour im Jura

In der zweiten Woche unseres Urlaubs war eine kleine Motorradtour mit meinem Freund Gigi in den franz./schweizer Jura geplant.

Leider verfolgte mich am ersten Tag Montezumas Rache und wir schafften es gerade so ins Formule1 nach Mulhouse. Am zweiten Tag hatte dann die Batterie von Gigis V-Strom den Dienst quittiert. Nach einem Abstecher zu Louis nach Weil am Rhein konnte dann am Nachmittag die ersten schönen Straßen entlang der Lützel unter die Räder genommen werden. Ziel am Abend war das F1 in Pontarlier in dem wir noch ein weiteres Mal nach einem Tag mit vielen schönen kleinen Sträßchen übernachteten.

Mittwochs ging es dann nach einem Abstecher zum sehenswerten Creux du Van entlang des Neuchateller Sees wieder Richtung Bern. Dort haben wir uns bei schweizer Freunden mit meiner Freundin getroffen, die trotz widriger Umstände (Sturmwarnung) Ihre erste größere Motorradtour alleine gemeistert hat 🙂

Nach einigen Kräuterlikören (gegen die Nachwehen von Montezuma) und einem leckeren schweizer Fondue ging es dann am letzten Tag wieder durch den Schwarzwald nach Hause.

Vielen Dank auch an Guido aus dem AT-Forum für die tollen Tipps zum Jura die eine prima Planungsgrundlage waren.

Hier gibt es auch den Tracklog der gefahrenen Strecke bei GPSies - 2011_Jura

Jura 2011

Kleine Motorradtour im franz./schweizer Jura
5.-9.9. (1300 km)
Hier geht es zum kurzen Bericht und Tracklog

 

Kurzurlaub im Schwarzwald

2 Wochen Urlaub……da muss man doch ein paar Tage wegfahren 😉

Nachdem in unserer zweiten Urlaubswoche schon etwas Moppedfahren mit nem Freund geplant war haben wir uns entschlossen noch ein paar Tage im schönen Schwarzwald zu verbringen.
Bei iBäh haben wir günstig 3 Tage im Goethehotel in Staufen im Breisgau erstanden. Nettes Hotel und auch Staufen selbst ist ist durchaus sehenswert (nicht nur wegen den Rissen in den Häusern)

Dienstag haben wir uns etwas Freiburg angesehen und haben Abends noch einen Spaziergang auf die Burgruine von Staufen gemacht. Am Mittwoch haben wir das Schaubergwerk am Schauinsland besucht. War wirklich ein lohnenswertes Erlebnis. 2,5 Std unter fachkundiger Führung Leitern hoch- und runtergeklettert und Stollen erkundet.

Anschließend dann nen kleinen Spaziergang um den Schauinsland gemacht, ein paar Caches geloggt und den Aussichtsturm bestiegen. Bei der Gelegenheit noch meiner süßen eine entscheidende Frage gestellt die zu meiner Erleichterung richtig beantwortet wurde 😉 Danke an das beste Mädel von Welt :-*

Donnerstags haben wir noch einen Zwischenstopp beim Vogtsbauernhof-Museum gemacht bevor es dann wieder nach Hause zur wartenden (und motzenden) Mietzekatze ging.

Schwarzwald 2011

Unser Kurzurlaub im Schwarzwald mit Freiburg, Staufen und Schauinsland....
30.8. - 1.9.

Neuere Beiträge

© 2018 Kukis Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑