Ein Mann, ein Motorrad, ein GPS und eine Woche Urlaub……..

Passkontrolle_2016_047Was macht man da? Natürlich die „Passkontrolle“! Ein Multicache der bei Stuttgart beginnt, dessen Stages allerdings auf Pässen in den Dolomiten liegen. Da ich eh noch etwas Urlaub übrig hatte sattelte ich also meine Africa Twin und düste los. Es sollte natürlich möglichst wenig Autobahn werden,  was mir bis auf wenige Kilometer kurz vor Ende (wegen Starkregen) auch gelang. Übernachtet wurde wie früher meist im Zelt. Da genug Zeit war habe ich noch einen Abstecher nach Slowenien mit dem Mangart und ins Friaul gemacht. Gerade die Gegend um Paularo ist traumhaft. Kleine Straßen (Panoramica delle Vette mit 5km asphaltfrei ) und im Gegensatz zu den Dolomiten kaum was los.Passkontrolle_2016_032

Am Ende standen nach 6 Tagen gut 1830 km auf dem Tacho.

Die Strecke im Detail:
1. Tag: HN-Augsburg-Garmisch-Vorderris-Achensee. Camping Achensee. Strecke 402 km.2. Tag: Gerlospass-Felbertauern-Lienz. Hotel Schloßberghof. Strecke  „nur“ 170km wegen kleiner Panne.

3. Tag: Wurzenpass-Vrsic Pass-Mangart-Sella Nevea-Lanzenpass-Paularo. Camping Saletti 275 km

4. Tag: Forcella di Lius-Panoramica delle Vette-Sauris-Forcella Cibiana-Passo Duran-Passo Cereda-Camp. Castelpietra 225 km

5. Tag: Cachetag! Passo Rolle-Passo di Valles-Passo San Pellegrino-Sellajoch- Penserjoch-Jaufenpass-St Leonhard in Passeier. Gasthof Peter  284 km

6. Tag: Timmelsjoch-Hahntennjoch-Tannheimer Tal-Isny-Reutlingen-HN. 453 km (die letzte Stunde quasi Waschmaschine)

Track bei GPSies.com: