…wie gesagt, wir haben uns prima verstanden, viel miteinander geskyped (wobei ich oft Mühe hatte mit 2 Fingern beim Schreiben mitzukommen*g*) und darum beschlossen am nächsten Wochenende wieder etwas zusammen zu unternehmen.

Am folgenden Wochenende haben wir uns dann Freitags zum Kino verabredet. Während „Sherlock Holmes“ auf der Leinwand flimmerte hatte ich schon das Bedürfnis Ihr etwas näher zu kommen, hab mich aber nix getraut und so blieben alle Hände bei Ihrem Eigentümer.

Samstags ging es dann zusammen zum Tanzen, denn dabei merkt man doch ganz gut ob man zusammen passt….auch beim tanzen *g* Mal davon abgesehen daß man endlich mal (natürlich ganz unverfänglich) das Mädel in den Arm nehmen konnte. Jedenfals hatten wir viel Spaß und mit ihrer Vorliebe für Diskofox hat sie mich ganz schön geschlaucht :-)

Natürlich hab ich sie anschließend wie es sich gehört nach Hause gefahren.  Vor der Tür im Auto dann typisch ich….
Sie fragt ob ich noch was zu trinken haben möchte (Achtung, Zaunpfahl!!!!) Und ich Held lehne freundlich ab, stammel irgendwas von „sollte heim, duschen….“ oder sowas ähnliches…..  Auf dem Heimweg kam dann (leider zu spät) die Erleuchtung was mir da soeben entgangen war. Ich könnte mich heute noch in den Allerwertesten beißen :-)

Zum Glück habe ich dann am nächsten Tag (dem 06.02.2010), als wir zusammen mit Freunden von ihr beim Klettern waren, die neckischen Blicke richtig gedeutet und so sind wir dann doch noch nach einem schönen Wochenende zusammengekommen *g*
Seitdem ist der 6. Februar auch „unser“ Tag.

Seitdem gab es eigentlich kaum einen Tag an dem wir nicht zusammen waren. Immer abwechselnd mal bei mir in Böckingen und mal bei ihr in Pfedelbach da sie 2 Stubentieger hatte die regelmäßig gefüttert und betütelt werden wollten.

Nach knapp einem Jahr hin und her ist sie dann kurz vor Weihnachten mit Sack und Pack (und Katzen) bei mir eingezogen.
Seitdem wohnen und leben wir glücklich und harmonisch miteinander in Böckingen am Wasserturm.
Unser kleiner Garten blüht und gedeiht, wir genießen die Zeit auf unserer Terasse, sind gerne mit dem Motorrad unterwegs und stellen immer wieder fest wie gut wir uns ergänzen.

Tja, und so kam es dann auch irgendwann zum nächsten Schritt.

Fortsetzung folgt…..