Kukis Blog

Hobbies, Bilder und mehr…

Autor: Kuki (Seite 2 von 7)

Sommerurlaub 2013

Der diesjähriger Sommerurlaub war eine Mischung aus Sightseeing, Motorradfahren und Meerurlaub.
Unsere Runde führte uns diesmal durch 8 Länder und 3 Hauptstädte.

2013_sommer_005Erste Station war die goldene Stadt Prag. Nach einem Zwischenstopp im schönen Marienbad (incl. original Kolonada-Obladen) wurden wir freundlich in unserer Pension „Větrný mlýn (Windmühle)“ begrüßt, wo auch unsere Moppeds sicher und trocken untergestellt wurden. Am nächsten Tag ging es dann per Bus, Straßenbahn und Metro – ein Hoch auf die Tageskarte –  in die City. Besonders gefallen hat uns die große Burganlage, Karlsbrücke und die schöne Altstadt mit ihren sehenswerten Gebäuden – wie z.B. das Cafe Orient, ein typisches Kaffeehaus ganz im kubistischen Stil gehalten.
2013_sommer_058Nächster Halt war in Wien, übernachtet wurde im „Ibis Budget“ direkt am Prater. Auch hier viel laufen, kuken, fotografieren und Co. Übrigens prima daß der Stefansdom einen Aufzug hat 😉 So lässt sich die Aussicht auf Wien doch wesentlich entspannter genießen. Den sonnigen Tag haben wir dann Abends im Prater beendet, incl obligatorischer Riesenradrunde und Biergarten.
Weiter gings nach Budapest, hier in der netten Pension „Beatrix“ untergekommen.Auch hier gabs eine interessante Stadtbesichtigung die ein wenig an Prag erinnerte. Auch mit Burg auf dem Hügel und schöner Altstadt am Fluss. Teilweise noch prunkvoller, wie bei der „Disneyland-Burgmauer“ und dem Parlament. Man spürt immer noch etwas den Flair der K. u. K. Monarchie und Kaffehaus-Tradition.

Nach Budapest ging es am Balaton-See entlang gen Süden nach Kroatien. Nach einer Übernachtung mit leckerem hausgemachten Abendessen in der „Kleinen Ziege“ bei Zagreb (leider etwas schlaflos wg. lauter Hochzeitsparty) ging es ans Meer in das beschauliche Örtchen Lovran bei Opatja.

2013_sommer_119Hier hatten wir drei sehr erholsame Tage in der tollen „Villa Vera“. Großes Zimmer, freundliche Leute, fast direkt am Meer. Zu Fuß ist man in ein paar Minuten in Lovran, ein kleiner Ort mit netten Restaurants, Slasticarna (Eisdiele) und Fischerhafen. An einem Tag sind wir den „Lungomare“, der alten Uferpromenade gebaut Ende des 18.Jh am Meer entlang nach Opatja gelaufen, ein altes Seebad und einer der ältesten  Fremdenverkehrsorte Kroatiens.

2013_sommer_130Irgendwann geht auch der schönste Urlaub mal zu Ende, leider auch unser Wetterglück.. Auf dem Rückweg haben wir noch die Höhle von Postojna besichtig, die zweitgrößte für Touristen erschlossene Tropfsteinhöhle der Welt. Leider hatte uns das gute Wetter inzw. verlassen und auch die geplante Übernachtung an meinem Geburtstag auf der Volkzeiner Hütte klappte nicht. Aufgrund wenig Besucher und des Wetters war Hüttenwirt Toni noch nicht auf Übernachtungsgäste eingestellt. Immerhin gabs nen Kaffee zum Aufwärmen und alte Erinnerungen von meinem ersten Besuch `99. So sind wir nach einer Übernachtungin Slowenien an der Soca und am Brenner, dick in Regenklamotten eingepackt, bei Regen, Wind und Kälte nach Hause zur sehnsüchtig wartenden Mietzekatze gedüst…

Zusamenfassend war es ein sehr abwechslungsreicher, vorwiegend sonniger, interessanter Motorradurlaub bei dem auch die Erholung nicht zu kurz kam 🙂

Hier gibt es wieder den Tracklog zur Tour.

Vielen Dank auch an „Sidebikeregina“ von deren Website ich die Idee zu der Tour und diverse Übernachtungstipps hatte.

Sommer 2013

2650 km in 8 Ländern.
Mit dem Motorrad nach Prag, Wien, Budapest, Opatja und zurück...
Hier geht es zum Bericht und Tracklog

 

Aus alt mach neu

Als Schwabe fällt es einem ja schwer etwas wegzuwerfen, das mal gut und teuer war……auch wenn es ne Bratpfanne ist 😉
pfanne1Größere Summen für Technik, Fahrzeuge und andere Spielereien ausgeben? Klar! Aber für Küchenzubehör? Eigentlich nicht.
Dennoch hab ich mir irgendwann eine schöne schwere Pfanne von Gastrolux für gut 70 Euronen gegönnt.

Leider hat die Teflon-Beschichtung ihre beste Zeit inzwischen hinter sich.

pfanne2Als Alternative zum Wegferfen fand ich in einem Forum den Hinweis zum günstigen Neubeschichten. Also Griff entfernt und an die Fa. TEVA geschickt. Nach etwa 2 Wochen kam dann die Pfanne wieder zurück…wie neu! Gekostet hat das lediglich ca. 15 Euro incl. Porto – also durchaus ne Alternative zum Neukauf 🙂

Barocke Gartentage

Blühendes Barock

Kurz etwas Werbung in eigener Sache…… 😉
Vom 27. April bis 1. Mai sind in Ludwigsburg im Blühenden Barock
wieder die „Barocken Gartentage“

Eigenwerbung da meine Mutter mit ihren Töpfersachen vertreten ist.

Darüber hinaus gibt es über 140 Aussteller rund um das Thema Pflanzen, Garten und Ambiente. Auch für Kinder ist der Besuch im angrenzenden Märchsngarten immer ein Erlebnis…..

Link: Barocke Gartentage

Einen gelben Schein….

…hatte ich auch schon lange nicht mehr.
Wusste quasi gar nicht mehr wie sowas aussieht, so als pflichtbewusster Arbeitnehmer 😉

Und warum der Spaß? Ein harmloser Knubbel unter der Haut ist zu einer bösen Zyste mutiert und musste herausgeschnippelt werden…..und das wo ich doch eigentlich ne Allergie gegen Spritzen und Skalpelle hab….. *g*
Für die ganz harten gibts HIER noch ein Beweisfoto.

Naja, außer nem dicken Plaster gibt´s leider auch keinen Grund mehr für die typische männliche Wehleidigkeit (Schatz, mir gehts soooohooooohooooo schlecht…… *schnüff*) .
Zumal mir das mein Frauchen als gelernte Arzthelferin eh nicht abnimmt 😀

Schlafkatze

Neugier was unsere Katze so den Tag über macht und ein Artikel in der aktuellen CT
zur Nutzung alter Handys……

Der Versuch:
Mein altes HTC Desire, IP-Webcam für Android und die Freigabe für den Fernzugriff mittels DynDns.
Das Ergebnis:
Wir können live zukuken wie unsere Mietze den ganzen Tag im Körbchen liegt und pennt 🙂
Geht übrigens auch mobil vom Smartphone aus mit tinyCam (free)

E.O.F.T und The Art of Flight

Neulich waren wir mal wieder beim EOFT – der European Outdoor Film Tour (eoft.eu).

Wie immer absolut geniale Filme über geniale, wahnwitzige, coole und verrückte Sportler.
Auch für Nichtsportler absolut sehenswert!!!

 

Genauso genial war die Bluray die der Nikolaus (aka Frauchen) gebracht hat:

The Art of Flight – wohl einer der aktuell genialsten Snowboardfilme.

Doch auch wer nix mit Snowboarden am Hut hat wird von dem tollem Soundtrack und genialen Landschaftsaufnahmen begeistert sein – gerade in FullHD.

Kurztrip Dresden

Anfang Oktober waren wir übers Wochenende in Dresden, einer meiner ältesten Freunde hatte dort zur Hochzeit eingeladen. Neben einer tollen Feier mit Dampfschifffahrt auf der Elbe, einer Stadtführung mit Gräfin Cosel und einem stimmungsvollen Abend im Elbschloß Eckberg gab es auch noch ausreichend Gelegenheit zur Stadtbesichtigung.

Westalpen

In unserem Herbsturlaub haben wir diesmal mit den Motorrädern eine schöne große Runde durch die Westalpen gedreht.2012_westalpen_019
Zum Einstimmen ging es entlang der Lützel durch das schweizer/franz. Jura zum Genfer See. Von dort aus folgten wir der „Route de Grand Alpes“ bis in den Süden über diverse Tour de France-Alpenklassiker wie Galibier, Iseran und Izoard. 2012_westalpen_042Nach einem etwas feuchten Besuch des höchsten (asphaltierten) Passübergang in den Alpen (Col de la Bonnette mit 2808m) machten wir einen Schlenker zum „Canyon du Verdon“. Nach einer Runde um diese grandiose Schlucht ging es dann wieder hoch durch das Vercor nach Grenoble.  Über den kleinen und großen St. Bernard fuhren wir dann wieder in die Schweiz nach Bern, wo wir bei Freunden noch einen Ruhetag einlegten bevor es dann wie zurück nach Hause ging. 2012_westalpen_072Alles in allem war es eine tolle Runde von gut 2800 km mit diversen „Highlighst“ wie der höchsten Alpenüberquerung  bei herrlichem sonnigen Wetter. Einfach eine Gegend in die ich immer wieder gerne hinfahre.
Und dem Moppeds hat diese „artgerechte Haltung“ glaub auch gefallen 😉

Hier gibt es den Tracklog zur Tour.

Westalpen 2012

2800 km mit dem Motorrad durch die Westalpen
auf der "Route de Grand Alpes", im Vercor und Jura.
Hier geht es zum Bericht und Tracklog

Ältere Beiträge Neuere Beiträge

© 2018 Kukis Blog

Theme von Anders NorénHoch ↑